Schneller messen heißt früher regeln

Das Ziel einer Feuerleistungsregelung ist ein möglichst gleichmäßiger Verlauf der Feuerraumtemperatur. Dieser bringt im Betrieb der Anlage wertvolle Vorteile:

  • Höherer Wirkungsgrad
  • Geringerer Schadstoffausstoß
  • Effektivere Entstickung
  • Weniger Verschlackung und Korrosion

In Müllfeuerungen eilt die Gastemperatur nach Sekundärluft als Frühindikator der Dampfleistung um mehrere Minuten voraus. Durch Einbindung des schnellen Temperatursignals in die Feuerleistungsregelung lässt sich der Regelkreis deutlich beschleunigen. Das schnellere Eingreifen in die Feuerung ermöglicht eine gleichmäßige Verbrennung und stabile Dampfleistung.

Verbesserung der Regelgüte um bis zu 40 %

Durch die Einbindung des schnellen Gastemperatursignals lässt sich die Standardabweichung der Regelschwankung (1-Minuten-Werte) um 20-30 % reduzieren. Damit werden große Leistungs- und Temperaturschwankungen mindestens um den Faktor 2-3 reduziert. In Kombination mit der Feuerlageregelung und einer schärferen Primärluftfahrweise sind sogar Verringerungen der Standardabweichung um mehr als 40 % möglich.

Feuerleistungsregelung Beispiel Müllverbrennung
Feuerleistungsregelung Beispiel Müllverbrennung

Regelschwankungen unter 3 % sicher erreichbar

Bis vor wenigen Jahren galten Regelschwankungen der Dampfleistung von 5-7 % noch als gut. Mit der Einbindung der Gastemperatur werden heute Werte unterhalb von 3 % sicher erreicht. Im EBS-Kraftwerk Weener wurde nach der Einbeziehung der Gastemperatur in den Regelkreislauf eine Reduzierung der Standardabweichung von 4,5 % auf 2,1 % erreicht. Dies entspricht einer Verringerung der Schwankungen in der Dampfleistung von 3,9 t/h auf 1,8 t/h.

Geringere Temperaturschwankungen haben weitere Vorteile

Neben der gleichmäßigeren Dampfleistung bietet die Reduzierung der Temperaturschwankungen weitere Vorteile. Konstantere Temperaturen erleichtern die Entstickung (SNCR). Niedrigere Temperaturspitzen reduzieren Verschlackungen und Korrosion und sorgen so für eine längere Lebensdauer der Anlage.

Präzise und verlässliche Gastemperaturwerte als Basis für die Feuerleistungsregelung

Unsere akustische Gastemperaturmessung agam liefert präzise und verlässliche Werte für die Gastemperatur und bildet bereits seit den 90er Jahren in vielen Kraftwerken und Müllfeuerungen die Basis für die Optimierung der Feuerleistungsregelung.